USB-Sticks fassen immer größere Datenmengen

USB-Stick

Wer schon vor zehn oder fünfzehn Jahren Computer benutzt hat, kann sich noch an USB-Sticks erinnern, die ein Speichervolumen von wenigen Kilobytes hatten. Dies erscheint aus heutiger Sicht ulkig, doch damals war man froh, mit einem USB Stick Daten zuverlässig und schnell sichern zu können.

In den vergangenen Jahren hat sich die Speicherkapazität der “Pendrives” immer weiter erhöht, sodass heute Sticks mit 128 oder 256 GB in jedem Elektronikgeschäft zu haben sind. Eine neue Entwicklung stellen USB-Sticks mit sage und schreibe 1 TB Speicherplatz dar. Dies entspricht 1024 Gigabytes – viele Festplatten kommen mit weniger Speicher aus.

Wer sich die Frage nach dem Nutzen stellt, sollte bedenken, dass viele neue Computer mit einer USB 3.0-Schnittstelle ausgestattet sind. Das USB 3.0 der neuesten Generation ist zwanzigmal schneller als der alte USB 2.0-Standard. Dies bedeutet, dass die Daten mit einer Geschwindigkeit von 10 Gigabit pro Sekunde (umgerechnet ca. 1,2 Megabyte) auf das Medium übertragen werden. So wird eine Datenmenge von einem Terabyte in knapp 15 Minuten überspielt.

Die Firma Kingston, die die Veröffentlichung des Super-Pendrives für 2013 angekündigt hat, hat gegenüber der Presse geäußert, das Angebot richte sich vor allem an Nutzer, die täglich mit großen Datenmengen umgehen. Dies trifft vor allem auf die Grafik- und Videobranche zu. Aber auch Rechenzentren und andere Einrichtungen müssen mehrmals am Tag Back-ups durchführen oder große Datenmengen von A nach B transportieren.

Wer in der Wissenschaft tätig ist und seine persönliche Bibliothek stets dabeihaben will, hat mit einem 1 TB-Stick alle Daten auf einem kleinen Speichermedium. Dies stellt für viele Forscher eine echte Erleichterung dar, da bisher als Alternative nur externe Festplatten zur Verfügung standen.

Auch Fotografen, deren Bilder 12 oder gar 20 Megapixel haben, werden sich für den neuen Stick begeistern. USB-Sticks gelten als zuverlässig und robust, sodass die Sicherheit der Daten in jedem Fall gewährleistet ist und sich äußerst einfach in der Anwendung – ausführliche Bedienungsanleitungen sind überflüssig. Laut Kingston wird eine fünfjährige Garantie auf die Speicherriegel gewährt.

Neueste Kommentare

Schreibe einen Kommentar